Führungen SolothurN

Aktuell

30 Jahre Solothurn Stadtführungen von 1987-2017 mit Marie-Christine Egger. Die schönste Barockstadt der Schweiz

Verschenken Sie eine Stadtführung und bestellen Sie einen Gutschein

«Bettler, Gaukler, Strolche, Huren»

Machen Sie die Ausbildung zum perfekten Gauner!

Sonntag, 18. März 2018

17.00 – ca. 19.00 h

Stadtführungen in Solothurn

 

Solothurn ist die schönste Barockstadt der Schweiz. 2000 Jahre alte Geschichten sind hier in den Mauern verborgen. Kommen Sie mit auf einen Rundgang der Ihnen bleibende Eindrücke aus der römischen, mittelalterlichen oder frühneuzeitlichen Epochen hinterlassen wird.

 

Marie-Christine Egger führt Sie als Bettelweib, Dienstmädchen oder als Madame de Coin persönlich durch die Altstadt. Oder begleiten Sie die Marketenderin, Maria Angulata oder den Nachtwächter.

 

Sie werden ein Stück Geschichte erleben.

 

Wir freuen uns auf Sie.

Karfreitag-Führung

Der Kreuzweg aus historischer Sicht

Karfreitag, 30. März 2018

09.30 – ca. 11.00 h

«Bettler, Gaukler, Strolche, Huren»

Mythos Gaunerzinken? Aktueller denn je – noch heute werden die Geheimzeichen von damals verwendet. Werden Sie selbst zum perfekten Gauner.

 

Sonntag, 18. März 2018

17.00 – ca. 19.00 h

 

Bettlerführung - Geschichte der Unterschicht.

 

Das randständige und ehrlose Mensch, führt Sie ein ins Handwerk. Einst gab es auch bei uns ein Kastensystem. Folgen Sie den Gaunerzinken! Das Mensch zeigt Ihnen Plätze, wo die Unterschicht - unehrliche Arbeiter und ausgegrenzte Menschen - leben.

Das Ausgrenzen von bestimmten Tätigkeiten und Berufen geht oft auf heidnisches Gedankengut zurück.

Bei einem Unterbruch im Gasthaus – Wasser und Brot müssen sie einem geben – erfahren Sie viel über die Gaunersprache, das Rotwelsch. Wissen Sie, wo Bartli den Moos holt?

Etwas abgewandelt werden noch heute diese Markierungen als einfache Informationsübermittlung von Einbrechern benutzt.

 

Vieles und mehr erfahren Sie bei dieser Stadtführung. «Das Mensch» freut sich auf Sie!

 

Besammlung: Baseltor, Aussenseite (Ost)

Kosten: Fr. 20.- pro Person, inkl. Konsumation

Öffentliche Führung: Anmeldung nur bei Gruppen notwendig.

Karfreitag-Führung in der Einsiedelei

 

Karfreitag, 30. März 2018

09.30 – ca. 11.00 Uhr

 

Eine Führung über den 1613 errichteten und im Jahr 2000 neu gestalten Kreuzweg von St. Niklaus zur Kirche Kreuzen aus historischer Sicht:

Jerusalem im Jahre 33 zur Zeit des Passahfestes. Mindestens 200 000 Pilger kommen in die Stadt. Pilatus erklärt die Sicherheit zur Chefsache.

Weshalb hat Pilatus beim Jesus-Prozess resigniert? Über welche Macht verfügten Herodes oder Kaiphas?

War Judas wirklich ein Verräter?

Wie stirbt ein gekreuzigter Mensch?

Marie-Christine Egger, Gründungsmitglied der Gesellschaft Einsiedelei, übernimmt die Darlegung der historischen Aspekte, nicht der theologischen Tatsachen. Aber gibt es überhaupt Unterschiede?

Parallel dazu wird Theres Utzinger eine besinnliche Führung über den Meditationsweg anbieten.

 

Besammlung: Parkplatz St. Niklaus, Solothurn

Kosten: Kollekte zu Gunsten der Einsiedelei

Öffentliche Führung: Anmeldung nur bei Gruppen notwendig, bei jedem Wetter. Für Kinder ungeeignet.

 

Top of Page Führung Solothurn

Impressum       Webdesign: Werbeagentur Vicha AG

TELEFON  076 533 11 55

Führungen Solothurn

Top of Page Führung Solothurn

FÜHRUNGEN SOLOTHURN

«Bettler, Gaukler, Strolche, Huren»

Mythos Gaunerzinken? Aktueller denn je – noch heute werden die Geheimzeichen von damals verwendet. Werden Sie selbst zum perfekten Gauner.

 

Sonntag, 18. März 2018

17.00 – ca. 19.00 h

 

Bettlerführung - Geschichte der Unterschicht.

 

Das randständige und ehrlose Mensch, führt Sie ein ins Handwerk. Einst gab es auch bei uns ein Kastensystem. Folgen Sie den Gaunerzinken! Das Mensch zeigt Ihnen Plätze, wo die Unterschicht - unehrliche Arbeiter und ausgegrenzte Menschen - leben.

Das Ausgrenzen von bestimmten Tätigkeiten und Berufen geht oft auf heidnisches Gedankengut zurück.

Bei einem Unterbruch im Gasthaus – Wasser und Brot müssen sie einem geben – erfahren Sie viel über die Gaunersprache, das Rotwelsch. Wissen Sie, wo Bartli den Moos holt?

Etwas abgewandelt werden noch heute diese Markierungen als einfache Informationsübermittlung von Einbrechern benutzt.

 

Vieles und mehr erfahren Sie bei dieser Stadtführung. «Das Mensch» freut sich auf Sie!

 

Besammlung: Baseltor, Aussenseite (Ost)

Kosten: Fr. 20.- pro Person, inkl. Konsumation

Öffentliche Führung: Anmeldung nur bei Gruppen notwendig.